Über uns

Geschichte

 

Als Forstaufseher-Familie ist die Familie Timm seit 1766 in Brockwinkel tätig.
Seit dieser Zeit haben sich die Generationen um die Hege und Pflege der Forst in Brockwinkel gekümmert.

1893 hat Carl Timm eine Baumschule in selbständiger Arbeit gegründet.
In dieser Zeit wurden überwiegend Nutzhölzer wie Obstbäume und Beerensträucher angebaut

1923 hat Carl Timm in zweiter Generation den Betrieb übernommen. 1969 wurde die Betriebsstätte nach Reppenstedt verlegt und dort weitergeführt. Im Laufe der Jahre wurde das Sortiment auf  zahlreiche Ziergehölze, insbesondere Rosen erweitert.

1971 hat Hans Timm in dritter Generation den Betrieb übernommen und seit 1986 als Markenbaumschule des Bund deutscher Baumschulen weitergeführt. Hans und Margarethe Timm waren mit als Mann und Frau der ersten Stunde, bei der Gründung der GartenBaumschulen des BdB mit dabei. Durch stete Anpassung und Weiterentwicklung hat sich ein Blumenhaus 1987 mit angegliedert. 1997 wurde die Blumenabteilung mit einer Zweigstelle Michaelisfriedhof in Lüneburg ergänzt.

2003 hat Clemens Lübberstedt in vierter Generation den Familienbetrieb übernommen und in vier übergreifende Abteilungen gegliedert. GartenBaumschule, Floristik, Garten u. Landschaftsbau und Friedhofsgärtnerei.

Team heute

 

Mit unseren 10 Fachkräften in unseren Abteilungen sind wir stets in der Lage den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:
09:00 bis 18:00 Uhr


Samstag:
09:00 bis 16:00 Uhr
(Nov. - Feb. bis 14:00 Uhr)


Sonntag:
10:00 bis 12:00 Uhr


×

Unser Tagestipp | 22. Februar 2018

Pflanzennamen geben Hinweise

Es lohnt sich, auf Namenszusätze bei den botanischen Pflanzennamen zu achten. Sie bieten bereits erste Hinweise auf bestimmte Eigenschaften. "Variegata"" weist beispielsweise immer auf eine weißbunte Laubfärbung hin. ""Nana"" bezeichnet kleinbleibende Miniaturausgaben der Elternsorten mit meist sehr gemächlichem Wachstum. Nana-Formen sind zwar etwas teurer, müssen aber dafür kaum geschnitten werden. ""Glauca"" ist ebenfalls ein häufig verwendeter Zusatz, der auf eine blaue Laub- bzw. Nadelfärbung hinweist."

Pflanzennamen geben Hinweise